Steuerung von Gottlieb Flippern der Serie System1 und System80

mit LINUX & Pinmame

-----------------

Wichtiger Hinweis!

Die Verwendung von LISY1 & LISY80 zur Ansteuerung eines Flippers kann diesen bei unsachgemäßer Anwendung beschädigen. Für unmittelbare oder mittelbare Folgen, die sich aus dem Nachbau des Interfaces oder der Verwendung der hier zur Verfügung gestellten Information ergeben, übernimmt der Autor keine Haftung.

-----------------

Gottlieb System80 Devils Dare mit Originalplatine                                 mit LISY80 ..                                                     LISY80 boot Meldung

 

LISY verwendet einen  Raspberry Zero integriert in eine selbst entwickelte Platine, Softwarebasis ist Raspbian und PINMAME.

LISY1 ist in der Lage ALLE Flipper der System1 Serie zu steuern und ersetzt dabei die originale MPU.

LISY80 ist in der Lage ALLE Flipper der System80 Serie (inklusive 80A und 80B Versionen) zu steuern und ersetzt dabei die originale MPU.

 

Highlights

  • Ich verfolge mit diesem Projekt keine finanziellen Interessen! Das macht diese Lösung günstig, Wer selbst lötet und die Bauteile günstig einkauft kann sich eine Ersatz-MPU für unter 60 Euro basteln!
    • Die modifizierte pinmame Software läuft unter GNU Lizenz und steht hier auf der Seite zum freien Download zur Verfügung.
    • Die Bauteilliste (Reichelt Warenkorb) wird hier veröffentlicht.
    • Die Platine sowie die programmierten ‚PICs‘ gebe ich zum Selbstkostenpreis ab.
  • Das Gameplay entspricht 100% dem Original durch Verwendung der Roms aus ‚pinmame‘.
  • Optional wird ‚Freispiel‘ unterstützt; 'Ballsave' ist in Vorbereitung, bei Interesse bitte eine kurze Mail schicken.
  • LISY besitzt ein integriertes Webinterface ( 'LISYcontrol'). Das bedeutet wenn LISY an das LAN/WLAN angeschlossen ist kann man über einen Webbrowser den Flipper manuell steuern und/oder testen. Jede Lampe, bzw. jede Spule lässt sich einzeln ansteuern, so ist man nicht mehr auf den doch recht rudimentären Gottlieb Testmodus angewiesen.

Was wird benötigt?

  • Basis Lötkenntnisse um die Bauteile auf die Platine zu löten, man sollte schon einmal einen Lötkolben in der Hand gehalten haben.
  • Die Möglichkeit Micro SD Karten zu beschreiben (Sowohl für die benötigten Mame-ROMs als auch für das Image )
  • WLAN oder LAN und einen Webbrowser um auf das Webinterface zugreifen zu können.
  • Ein Flipper der Gottlieb System 1, System 80, 80A oder 80B Serie.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© bontango